Einwinterung von Biopool mit Converterschacht oder Sandfilter

Viele Living-Pools sind schon mit dem Converter-Schacht oder mit einem Sandfilter ausgestattet. Dieser muss, um Frostschäden an der Anlage zu vermeiden, über die Wintermonate außer Betrieb genommen werden. Dies soll im Herbst, spätestens vor dem ersten starken Frost geschehen. Wenn Ihre Anlage mit einem Converter-Schacht ausgerüstet ist läuft das Einwintern wie folgt ab: 

  1. Als erstes PhosTec Ultra rückspülen.
  2. Stellen Sie die Pumpe ab.
  3. Verschließen Sie die Druckleitung, wenn diese unter dem Wasserspiegel liegt.
  4. Verschließen Sie den Zulauf (1) zum Converter-Schacht indem Sie den 90° Bogen nach oben drehen (selbe Stellung wie der Überlauf).
  5. Entleeren Sie den Bereich mit den Filtermatten und den PhosTec Ultra, indem Sie den Stellhebel am 6-Wege Ventil auf „Zirkulieren" stellen und die beiden Kugelhähne (2) im Schacht öffnen.
  6. Öffnen Sie die Entlüftungsschrauben (3) am 6-Wege Ventil (am besten Sie legen diese samt Dichtung auf den PhosTec Ultra).
  7. Falls die Filtermatten verschmutzt sind, entnehmen Sie diese. Waschen Sie die Matten und legen sie sie wieder ein.

Auswinterung und Inbetriebnahme vom Biopool

  1. Schrauben Sie die Entlüftungsschrauben (3) am 6-Wege Ventil wieder ein.
  2. Stellen Sie sicher, dass die beiden Kugelhähne (2) im Schacht wieder verschlossen sind.
  3. Öffnen Sie den Zulauf des Beckens indem sie den 90° Bogen (1) nach unten drehen
  4. Öffnen Sie die Druckleitung zum Pool, falls diese verschlossen wurde.
  5. Wenn der Bereich mit den Filtermatten vollgelaufen ist stellen Sie das 6-Wege Ventil auf „Spülen“. Den Filter 3–5 Minuten „rückspülen“ indem sie die Pumpe in Betrieb nehmen.
  6. Stellen Sie die Pumpe wieder ab und legen Sie den Hebel am 6-Wege Ventil auf „Filtern“
  7. Nehmen sie die Pumpe wieder in Betrieb