Dachbegrünung: gestaltete Gärten auf dem Dach

Zu einer menschenfreundlicheren Stadtlandschaft gehören grüne Dächer. Durch Überbauung werden in der Bundesrepublik Deutschland jährlich mehr als 12.000 ha Boden versiegelt, mit allen nachteiligen Auswirkungen auf den Naturhaushalt und auf die Umwelt, insbesondere auf die stadtklimatische und lufthygienische Situation in Ballungs- und Siedlungsräumen.

Große Teile dieser verlorengegangenen Grünflächen, mehr als 1.000.000 qm, können durch Dachbegrünung zurückgewonnen werden - zur Verbesserung der Umwelt.

Vorteile einer Dachbegrünung für ökologie, Stadtklima und Wasserhaushalt:

  •     Klimaverbesserung
  •     Luftverbesserung
  •     neuer Lebensraum
  •     Naturerlebnis
  •     Hohe Verdunstung
  •     Wasserrückhalt


Vorteile einer Dachbegrünung für Konstruktion, Gebäude und Umwelt:

  •     ausgeglichener Temperaturverlauf auf der Dachhaut
  •     Schutz vor Strahlung
  •     bessere Wärmedämmung, geringere Heizkosten
  •     erhöhter Schutz vor Außenlärm, Lärmschutz
  •     verbessert das Kleinklima in der direkten Umgebung
  •     wesentliche Verlängerung der Dichtigkeit der Dachhaut
  •     keine Aufheizung der Dachabdichtung durch die Sonnenstrahlung


Flachdächer können aufgrund wissenschaftlich abgesicherter und praxiserprobter Techniken ohne Risiko sicher und preiswürdig gebaut und begrünt werden. Die fachgerechte Abdichtung durch eine qualifizierte Abdichtungsfirma ist Voraussetzung. Wurzelschutzbahnen verhindern eine Durchwurzelung und geben dem Dach die nötige Sicherheit.

Das Verlegen des Wurzelschutzes erfordert Fachkenntnisse und Erfahrung und sollte deshalb nur von qualifizierten Fachleuten ausgeführt werden. Funktionsfähige Dachbegrünungen bestehen immer aus mehreren Schichten. Eigens entwickelte leichte Substrate stellen den Pflanzen Nährstoffe und Wasser zur Verfügung; Filtervliese verhindern das Ausschwemmen von Feinteilen und eine druckstabile Dränageschicht sorgt für einen schnellen Abfluss des überschüssigen Niederschlagswassers sowie für eine notwendige Belüftung des Wurzelraumes.

Auch Schrägdächer können begrünt werden! Bis zu 30 Grad Neigung ist es einfach, ein Dach zu begrünen. Es ist lediglich etwas aufwendiger und komplizierter, die Erde festzuhalten. Der Aufbau ähnelt dem einer Flachdachbegrünung, wodurch die gleiche Sicherheit für das Dach und die gleichen bauphysikalischen Vorteile gegeben sind.

Ein Dach kann auch nachträglich begrünt werden, wenn es sich um Flachdächer oder um leicht geneigte Dächer handelt.

Es gibt verschiedene Begrünungsarten

Extensive Begrünung geringe Aufbauhöhe bis ca. 15 cm, geringe statische Auflast, Pflegeleicht, bis ca. 30 ltr. pro qm Wasserrückhalte- und -speicherungsvermögen.

Intensive Begrüngung Höhere Pflanzenarten, Aufbauhöhe bis ca. 60 cm, Pflege ist intensiver, starke Auflast, bis weit über 100 ltr. pro qm Wasserspeicherungsvermögen.

Gestaltete Dachgärten erweiteter Wohnraum, Dachterrasse mit Beläge aus Holz oder Stein, Trogbepflanzung, Pflanztröge aus Faserzement, Metall, oder Kunststoff. Sichtschutz und Windschutzelemente. Garten Lounge auf dem Dach.

Unser Schleitzer Landschaftsgärtner Team ist ausgebildet auch für die Erstellung und Gestaltung von Dachgärten, Dachterrassen und Dachbegrünung.

Besuchen Sie uns im Erlebnisgarten und besichtigen Sie unsere begehbaren Dächer mit den verschiedensten Dachbegrünungsaufbauten teils extensiv mit Wiesen und Kräuterflur, Sedumflächen ja sogar mit Schnittlauch bepflanzt.